Anleitung zum “Himmel-und-Hölle-Basteln”

1.Schritt:

Als erstes musst du ein DIN A4 -Blatt nehmen. Als nächstes suchst du dir eine Ecke aus und knickst sie so weit, wie es nur geht runter. Jetzt schneidest du das untere, nicht verdeckte Papier ab.

Nun ein Bild:

1

2.Schritt:

Nun musst du die andere Seite einmal in die Mitte knicken. Danach musst du es wieder so auffalten, dass, wenn du es aufdecken würdest, ein Kreuz entsteht. Alle vier Ecken  müssen nun in die Mitte geknickt werden. Dasselbe machst du auch, wenn du das Blatt umgedreht hast. Abermals wird das Blatt in der Mitte geknickt. Damit du es später besser bewegen kannst, würde ich das auf beiden Seiten mehrmals wiederholen.

Es sollte jetzt so aussehen:

2

3.Schritt:

Drehe das Blatt so, dass oben die Öffnung zu sehen ist. Fasse es an der linken und an der rechten Seite an und falte es von oben zusammen. Wenn es nicht auf diese Weise funktioniert, kannst du auch so tun, als ob es schon fertig wäre und vier Finger in die Lücken stecken und es so oben zusammenfalten.

So soll es aussehen:

3

4

4.Schritt:

Zum Beschriften: Auf den äußersten Dreiecken werden jetzt Zahlen von 1-8 geschrieben. Wenn du es aufklappst, kannst du Zahlen, aber auch Bilder draufmalen.

5.Schritt:

Nun ist das Bemalen und das Beschriften dran. Du musst es aufklappen, sodass man ein Viereck zu sehen bekommt.  An jeder Seite ist ein Dreieck, das man aufklappen kann.  Diese Dreiecke sind in der Mitte geteilt. Auf jedes Dreieck malst du ein Zeichen, wie z.B. ein Herz oder ein Dreieck u.s.w.  Du klappst sie auf und schreibst auf jede Dreieckseite eine Aktion wie z.B.  “20 Mal um sich selbst drehen” oder “Mache 15 Strecksprünge”.

Anleitung zum Spielablauf:

Es ist ein Spiel, dass mit 2 Personen gespielt wird. Die eine Person nimmt jeweils einen Finger in die Löcher  von dem Papierviereck. Die andere Person sagt eine zahl zwischen 0 und 20. Nun nimmt die andere Person das Spielgerät und zieht die Finger, abwechselnd nach vorne und hinten und das gleiche mit links und rechts. Dabei zählt man im Kopf die Zahl, die die andere Person gesagt hat, mit. Nun sieht man innen die Zeichen. Die zweite Person entscheidet sich für eins und die erste Person öffnet das Dreieck, das auf dem das Bild abgezeichnet ist. Die erste Person liest den Satz und die andere Person muss diese Aktion durchführen.

Von Laura Isenbeck und Pauline Stehle